Versandkostenfreie Lieferung ab 60 € (in D)
Bis zu 70 € Sonder-Aktion zum Vakuumierer
1 Monat Widerrufsrecht
Vakuumierer aus deutscher Herstellung

Fleisch vakuumieren – so gelingt das Vakuumieren am besten

In unserem neuen Profivakuum-Blog informieren wir über interessante Themen rund um das Vakuumieren. Den Start macht ein sehr beliebtes Thema: Das Vakuumieren von Fleisch. 

An der Stelle gibt es viele, oft diskutierte Fragen, denen wir hier im Laufe der Zeit auf den Grund gehen werden – auch in laufender Aktualisierung anhand von Leser-Kommentaren. 

 

Die wichtigsten Fragen zum Thema „Vakuumieren von Fleisch“ in Kürze beantwortet: 

 

Welche Fleischsorten sind zum Vakuumieren geeignet?

Die Aufzählung ist sicher nicht abschließend, aus eigener Erfahrung und vom Kundenfeedback her sind diese Fleischsorten zum Vakuumieren am besten geeignet: 

  • Schweinefleisch (z.B. Speck oder Medaillons)
  • Rindfleisch (z.B. Steak oder Hackfleisch)
  • Geflügelfleisch (z.B. Huhn, Ente oder Truthahn)
  • Wildfleisch (z.B. Reh oder Hase)
  • Sonstiges (z.B. Lamm, Büffel etc.)

 

Wir sehen, die Aufzählung ist schon jetzt relativ umfangreich – schreiben Sie uns gern Ihre Erfahrung zum vakuumierten Fleisch in die Kommentare. 

In welchem Zustand wird das Fleisch vakuumiert? 

  • Das Fleisch wird roh gekauft und luftdicht verpackt
  • Luftdichtes verpacken von verarbeitetem Fleisch (z.B. gebraten)
  • In Gerichten enthalten und verpackt (z.B. Nudelauflauf mit Fleisch)
  • In Marinade eingelegt und für Sous Vide (z.B. mariniertes Lammfilet)

 

Ein besonderer Geschmackstipp an dieser Stelle: Ein perfektes Geschmackserlebnis erzielen Sie, wenn Sie frisches Fleisch in Ihrer Marinade eingelegt haben. Auch wenn Sie dieses nicht einfrieren, benötigen Sie dennoch ein Vakuumiergerät. Sie verpacken das Fleisch samt Marinade und verschließen den Beutel luftdicht mit Hilfe des Vakuumiergeräts. Lassen Sie das Fleisch über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden in der Marinade liegen. Erst jetzt ist das Fleisch für das Vakuumgaren bereit. Bei niedriger Temperatur gart Ihr Fleisch nun in dem eigenen Saft und in der Marinade – ein Genuss! 

 

Haltbarkeit von vakuumiertem Fleisch im Vergleich zu unvakuumiertem Fleisch

Lagerung im Kühlschrank (+5°C und -2°C)

Nahrungsmittel

Haltbarkeit nicht vakuumiert

Haltbarkeit vakuumiert

Geflügel

2-3 Tage

6-9 Tage

Rindfleisch

3-4 Tage

30-40 Tage

Fisch

1-3 Tage

4-5 Tage

Schweinefleisch

4-7 Tage

20-28 Tage

Wild

2-3 Tage

30-40 Tage

Gebratenes Fleisch

2-3 Tage

8-12 Tage

 

Lagerung in der Tiefkühltruhe (zwischen -15°C und -18°C)

Nahrungsmittel

Haltbarkeit nicht vakuumiert

Haltbarkeit vakuumiert

Geflügel

6 Monate

24-36 Monate

Fleisch

6 Monate

24-36 Monate

Hackfleisch

4 Monate

12 Monate

 

Wichtige Tipps zur Durchführung der Vakuumierung beim Fleisch

 

  • Vakuumieren Sie immer nur absolut frische Fleischwaren, denn bereits gelagerte Ware könnte schon mit einigen Keimen belastet sein
  • Die Kühlkette darf niemals unterbrochen werden
  • Arbeiten Sie unbedingt immer mit sauberen Händen und Arbeitsutensilien
  • Geben Sie niemals rohes und gegartes Fleisch zusammen in einen Vakuumbeutel
  • Fleischsorten unterschiedlichen Haltbarkeit (siehe Tabelle oben) immer in getrennten Beuteln vakuumieren
  • Gerichte mit einem hohen Flüssigkeitsanteil wie z.B. eine Fleischpfanne am besten vor dem Vakuumieren in einem Behälter über Nacht vorfrieren
  • Wiederauftauen von vakuumiertem, eingefrorenem Fleisch immer im Kühlschrank, nicht in der Spüle

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel